Hirse Logo | Hirse in Brandenburg

    Hirse Grundrezepte
    Hirserezepte
    Hirse zum Frühstück
    Hirsesuppen
    Hirse als Beilage
    Hauptspeisen mit Hirse
    Süße Hirsespeisen


Hirse Zubereitung

Hirsekorn und dessen Verarbeitungsprodukte sind eine hervorragende Grundlage bzw. Bereicherung der Vollwertküche. Kein anderes Getreide ist so universell einsetzbar und lässt sich sich wie die Hirse sehr gut sowohl als pikante Mahlzeit als auch als leckere Süßspeise zubereiten. Hirsekorn verwandelt sich in Breibeilagen, Bratlinge, verschiedene Hirsottos, Aufläufe und Gratins, in Füllungen … . Hirseflocken und Hirseschrot sollten Bestandteil von Müslis und anderen Frühstückscerealien sein, passen als Hauptbestandteil, Einlagen oder Bindemittel in Milchbreie, Suppen, Klöße, Bratlinge, Soufflés und können Zusatz von Plätzchen und Kuchen sein.
Aufgrund ihrer Glutenfreiheit ist Hirse allein nicht backfähig, das heißt Teige oder Gebäcke aus reinem Hirsemehl gehen nicht auf. Hirsekorn in verschiedenster Form z.B. als Flocken, Schrot oder Mehl kann aber in Backmischungen von anderen Getreiden sehr gut zugegeben werden. Ohne die Backeigenschaften zu ändern sind z.B. bei Weizenbrot 20 % Hirsemehlanteil, bei Gebäck 30 % Hirsemehlanteil möglich. Sind Äußerlichkeiten am Gebäck nicht das wichtigste, kann der Anteil aber auch bis 50 % erhöht werden.
Gebäck aus reinem Hirsemehl gelingt, wenn 4 % Roggenpentosan eingemischt wird.

    zur Übersicht


Hirse Grundrezepte

Hirsekorn:
1. Das Hirsekorn heiß waschen.
2. Mit der 3 – 4-fachen Menge Wasser, Gemüsebrühe oder Milch 7 – 10 Minuten bei mittelstarker Hitze kochen.
3. Anschließend rund 15 Minuten köchelnd ausquellen lassen.
Kocht man mit Wasser oder Gemüsebrühe benötigt man eher weniger Flüssigkeit (3-fache Menge). Wird Hirse mit Milch gekocht sollte der Flüssigkeitsanteil etwas höher liegen (4-fache Menge).

Kennen Sie auch das Problem, dass sie kochen und kochen und warten und warten aber die Hirse nicht richtig weich kochen will?
Ein Vorteil unserer Hirse ist die reduzierte Kochzeit. Probieren Sie es aus!

Hirseschrot:
1.Das Hirseschrot heiß waschen
2. Mit der 3-fachen Menge Wasser, Gemüsebrühe oder Milch 5 Minuten bei mittelstarker Hitze kochen.
3.Anschließend rund 5 Minuten köchelnd ausquellen lassen
Hinweis:
Hirseschrot fängt während des Kochens schnell an zu gelatinieren. Es ist daher besonders geeignet für Einlagen in Suppen (Andickung), feine Milchbreie, als feste Masse für Bratlinge, Klöße und Füllungen oder z.B. auch als feiner Grundbestandteil für süße Speißen wie Flammeries und Soufflés.

Hirseflocken
Die Zubereitung von Hirseflocken ist recht einfach: Flüssigkeit erhitzen, Hirseflocken einstreuen, kurz aufkochen und ausquellen lassen.

Möchten Sie die Hirseprodukte roh verzehren, z.B. in Müslis und Salaten empfiehlt es sich, sie zur besseren Aufnahme vorher in Wasser oder Saft einzuweichen. Für Hirseschrot und Hirseflocken genügen 1 – 2 Stunden, ganzes Hirsekorn sollte länger über Nacht eingeweicht werden.

    zur Übersicht


Hirserezepte

Hirse zum Frühstück

Beerencreme
2 EL Beeren (z.B. Erdbeeren, Himbeeren), 2 EL Hirseflocken, 2 EL Haferflocken, 1 EL Sesamsaat, _ Becher Joghurt, 1 TL Honig
Die Beeren leicht zermusen, ein paar zum garnieren zurückbehalten. Die eingeweichten Flocken und die Sesamsaat darunter mischen. Mit dem Joghurt und dem Honig verrühren.

Fruchtmüsli
175 g Joghurt, 1 EL gehackte Nüsse, 3 EL Hirseflocken, 2 EL Haferflocken, 1 Banane, 1 Pfirsich, 1 Apfel, Zimt, Vanille, Kokosraspeln
Joghurt mit den Nüssen, dem Honig und den Gewürzen verrühren. Die Flocken unterheben, die klein geschnittenen Früchte darüber geben. Mit Kokosraspeln bestreuen.

Feigen-Schrotmüsli
3 EL Hirseschrot, 2 EL Hirseflocken, 125 g Joghurt, 4 Feigen, 1 EL Mandelscheiben, 1 EL Honig
Hirseschrot über Nacht in Wasser oder Saft einweichen. Mit den Flocken, den klein geschnittenen Feigen und dem Honig verrühren. Joghurt darüber geben und mit Mandeln bestreuen.

Hirse mit Birne
75 g Hirse oder Hirseschrot, 225 ml Wasser, 1 Birne, 150 g Dickmilch einen TL Honig, Zimt, 20 g gehackte Walnüsse
Hirse oder Hirseschrot auf Biß kochen. In die Dickmilch Zimt und Honig verrühren, Hirse zugeben und mit den Walnussstückchen bestreuen

Schoko-Hirseflockenbrei
100 g Hirseflocken, 350 ml Milch, 1 EL Rohrohrzucker, 1 Banane, Schokostreusel
Aus den Hirseflocken und der Milch einen Brei kochen, Rohrzucker zugeben. Die geschnittene Banane unterheben und mit Schokostreuseln bestreuen.

    zur Übersicht


Hirsesuppen

Geröstete Schrotsuppe
100 g Hirseschrot, 1 Zwiebel, 20 g Butter, 1 Stange Lauch, 2 Mohrrüben, 1 Staudensellerie, 1 l Wasser, Salz, Pfeffer, frische Kräuter

Hirseschrot mit der gewürfelten Zwiebel in Butter anrösten. Das Gemüse putzen und klein schneiden, zu der Hirse geben und kurz mit schmoren. Mit dem Wasser aufgießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Ganze 15 Minuten köcheln lassen und kurz vor dem servieren die Kräuter dazugeben.

Lammfleischsuppe mit Hirseschrot
300 g Lammschulter ohne Knochen, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Mohrrübe, 1 kleines Stück Sellerie, 100 ml Öl, 1 Dose geschälte Tomaten (wahlweise Tomatenpüree), 1 Bund frischer Koriander, 150 g Hirseschrot, Tl Salz, 1 Tl Pfeffer, 1 Tl edelsüßes Paprikapulver, ½ Tl Zimt, 1l Wasser

Fleisch waschen, trockentupfen und in Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und feinhacken. Die Mohrrübe und den Sellerie putzen und würfeln. Koriander waschen und feinhacken.
Öl erhitzen und die Zwiebeln, den Knoblauch und das Wurzelgemüse darin andünsten, die Fleischwürfel zugeben und 10 min unter Rühren schmoren. Die Tomaten und den gehackten Koriander sowie die Gewürze unterrühren. Weitere 6 min. schmoren.
Das Wasser hinzufügen, Hirseschrot einrühren und die Suppe etwa 25 min. köcheln lassen.

    zur Übersicht



Hirse als Beilage

Pikanter Hirsebrei
200 g Hirse, 700 ml Wasser oder Gemüsebrühe (wahlweise auch Milch), 1 kleine Zwiebel, Salz, Petersilie, Majoran, 20 g Butterflocken

Hirse nach Grundrezept mit der halbierten Zwiebel und unter Zugabe von Salz und Majoran kochen. Zwiebel entfernen. Unter die fertige Beilage die Butterflocken unterheben, zum Schluß mit gehackter Petersilie bestreuen.

Hirse mit Früchten
175 g Hirse, 1,0 l Wasser, 30 g Butterschmalz, 2 El Butter, 150 g getrocknete Feigen, 40 g Rosinen, 4 getrocknete Aprikosen, 3 El Butter, _ Tl gemahlener Zimt, _ Tl gemahlene Muskatnuss, Salz

Hirse in 800 ml Salzwasser aufkochen und 5 min kochen lassen. Die Hirse abgießen und mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
Das Butterschmalz im Topf erhitzen etwa 150 ml Wasser dazugießen. Hirse zurück in den Topf geben, in der Form, dass sie in der Mitte einen Hügel bildet, darauf die Butter in Flöckchen geben. Den Hirsetopf mit dem Deckel verschließen und bei mittlerer Hitze 15 min. dämpfen. Von der Kochplatte nehmen und nachziehen lassen.
Die Trockenfrüchte waschen, trockentupfen und in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne leicht erhitzen und die Früchte darin 5 min. schwenken, Zimt und Muskat unterrühren.
Die Hirse mit den Früchten mischen.

Kräuterklöße
200 g Hirseschrot, 600 ml Wasser, _ Zwiebel, 50 g Butter, 3 Eier, frische Kräuter, Muskat, Paprika, 20 g fein geriebene Kartoffel, 1 Lorbeerblatt

Hirseschrot mit etwas Salz in kochendes Wasser geben und bei kleiner Hitze etwa 10 min ausquellen lassen. Die Zwiebeln würfeln, in der Butter andünsten und mit den Eiern und den gehackten Kräutern unter den ausgekühlten Hirsebrei mischen. Die Masse gut durchkneten und mit den Gewürzen abschmecken. Zum Binden die gerieben Kartoffel in den Brei einarbeiten. Salzwasser erhitzen, das Lorbeerblatt zugeben. Aus der Hirsemasse Klöße formen und etwa 15 min. im Salzwasser ziehen lassen.

    zur Übersicht


Hauptspeisen mit Hirse

Wirsing-Tomaten-Topf
750g Wirsingkohl, 500 g Tomaten, 1 Knoblauchzehe, 1 Zwiebel, Salz, Pfeffer, Paprika, Kräuter nach belieben, 0,5 l Gemüsebrühe, Creme fraiche, Sonnenblumenkerne

Den vorbereiteten Wirsing feinstreifig schneiden, die gehäuteten Tomaten halbieren und schichtweise mit allen übrigen Zutaten (Knoblauchzehe und Zwiebel feingehackt) in einen Topf geben. Die siedende Brühe auffüllen und das Gericht fest zugedeckt gar werden lassen. Zum Schluß mit Creme fraiche verfeinern und mit Sonnenblumenkernen bestreuen.
Dazu Hirse in gewünschter Beilageform reichen.

Gefüllte Tomaten mit Mozzarella
10 Tomaten, 175 g Hirse, Salz, Gewürzpaprika, Basilikum, 2 Esslöffel Tomatenmark, 150 g Mozzarella, 150 g klein geschnittene Pilze, 1 EL Öl, 40 g Margarine

Die Hirse mit Salz nach Grundrezept kochen. Pilze im Öl anbräunen. Von den gewaschenen Tomaten oben ein Deckelchen abschneiden. Das Unterteil mit einem Teelöffel aushöhlen. Die fertige Hirse mit Paprika, Basilikum und Tomatenmark abschmecken, den Mozzarella und die Pilze untermischen. Diese Masse in die Tomaten füllen, Deckelchen auflegen und das Gemüse in einer gefetteten Auflaufform in einem auf 190°C vorgeheizten Ofen 20 Minuten garen.

Gefüllte Paprika überbacken mit Parmesan
6 Paprika, 200 g Hirse, 4 EL Öl, 2 Zwiebeln, 750 ml Wasser, Salz, Pfeffer, Petersilie, Majoran, Kerbel, geriebener Parmesan 30 g Butter, 40 g Margarine

Zwiebeln fein würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen und die trockene Hirse darin unter Rühren kurz andünsten. Die Zwiebeln hinzufügen und glasig werden lassen, anschließend Wasser aufgiessen und die Hirse zum ausquellen bringen. Die gewaschenen Paprika längs halbieren und aushöhlen. Die Kräuter fein hacken zu der Hirse geben und mit den Gewürzen abschmecken. Die Masse in die Paprikahälften füllen und mit dem geriebenen Parmesan bestreuen und Butterflöckchen bestreuen. In einer gefetteten Form bei 200°C 20 Minuten backen.

Geschmorte Wirsingwickel (4 St.)
8 – 12 mittelgroße Wirsingblätter, 100 g Hirse, 50 g Schinkenwürfel, 1 Zwiebel, 25 g gehackte Mandeln, 15 g Rosinen, Salz, Tomatenmark, 3 EL Olivenöl, 0,25 l Gemüsebrühe, 4 EL saure Sahne

Die Hirse mit Salz nach Grundrezept kochen. Wirsingblätter vom Strunk lösen, dicke Blattrippen flach schneiden. Wasser mit Salz aufkochen und die Wirsingblätter darin 5 Minuten blanchieren. Die Schinkenwürfel, die gehackte Zwiebel, die Mandeln und die Rosinen in Öl andünsten und unter die Hirse geben. 2 – 3 Wirsingblätter breit auslegen mit Tomatenmark bestreichen, die Hirsemasse daraufgeben und die Blätter zusammenrollen, dass die Masse nicht austreten kann. Mit einer Rouladenklammer oder –nadel, notfalls mit gebrühtem Faden zusammenhalten. In heißem Öl ringsum anbraten, die Brühe auffüllen und zugedeckt gar schmoren lassen. Die Soße mit saurer Sahne abschmecken.

Hirsotto mit Waldpilzen
200 g Hirse, 200 g gemischte Wild- und Zuchtpilze (z.B. Champignons, Stein- und Austernpilze), 2 EL Olivenöl, 1 große Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Msp. Safran, 700 ml Gemüsebrühe, 100 g geriebener Parmesan, 2 EL frisch gehackter Thymian, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Die fein gehackte Zwiebel und die zerdrückte Knoblauchzehe im Olivenöl 3-4 Minuten andünsten. Die in Stücke geschnittenen Pilze zugeben und solange braten bis sie anbräunen. Hirse und Safran unterrühren. Nach und nach die Brühe so zugeben, dass die neu zugefügte Flüssigkeit von der Hirse vollkommen aufgesogen ist. Soviel Brühe zugeben bis die Hirse gar ist. Anschließend Parmesan und Thymian einrühren und mit dem Pfeffer würzen.

Hirsebratlinge
200 g Hirseschrot (wahlweise Hirsekorn), 750 ml Wasser oder Gemüsebrühe, 2 Zwiebeln, 1 Mohrrübe, 1 Knoblauchzehe, 4 El Weizenmehl, Salz, Pfeffer, Muskat, gehackte frische Kräuter, 2 Eier, 75 g geriebener Käse, Öl

Hirse nach Grundrezept zubereiten und gut ausquellen lassen. Zwiebeln und Knoblauchzehe schälen und feinhacken und in einer Pfanne andünsten. Mohrrübe raspeln.
Die Hirse mit allen Zutaten zu einer Masse verrühren. Aus dieser Masse flache Bratlinge formen und in Öl von beiden Seiten anbraten.

Hirse-Zucchiniauflauf
200 g Hirse, 750 ml Wasser oder Gemüsebrühe, 2 kleinere Zucchini, 1 mittelgroße Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Dose Tomatenpüree, Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano, Thymian, 200g geriebener Käse, 2EL Öl, 20 g Butter

Zwiebel würfeln, Knoblauchzehen klein hacken und zusammen mit der in Scheiben geschnittenen Zucchini in der Pfanne anbraten. Die Hirse nach Grundrezept zubereiten und unter Umständen für eine bessere Körnigkeit mit Wasser abspülen. Abgetropfte Hirse mit dem Tomatenpüree und der Hälfte des Käses vermischen. In zwei Wiederholungen die Zucchini und die Hirsemasse in eine gefettete Auflaufform schichten, dabei würzen und Kräuter zugeben. Mit dem restlichen geriebenen Käse bestreuen und bei 200 °C 25 Minuten im Ofen überbacken.

Paprikagratin
200 g Hirse, 750 ml Wasser oder Gemüsebrühe, 200 g Schinkenwürfel, 5 Grüne Gemüsepaprika, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 125 ml Milch, 3 Eier, Salz, Pfeffer, Muskat, Öl, 20 g Butter

Hirse nach Grundrezept zubereiten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schinkenwürfel in Öl anbraten und unter die fertige Hirse mischen. Paprika entkernen und in kleine Streifen schneiden, Zwiebel würfeln, Koblauch zerhacken und zusammen in Öl anbraten, ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hirse in eine gefettete Auflaufform füllen und die gebratenen Paprikastreifen darüber schichten. Die Eier mit der Milch und Muskat verquirlen und über die Paprika gießen. Das Ganze bei 200 °C 20 Minuten im Ofen garen.

Tip: Lässt sich sehr gut auch mit anderem Gemüse wie z.B. Aubergine, Tomate oder Blumenkohl zubereiten

Bunte Tomaten-Hirse
200 g Hirse, 400 g Fleischtomaten, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehe, _ l Gemüse- oder Fleischbrühe, Salz, Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen, scharfer Paprika, 2 Zweige frischer Koriander, 100 g Erbsen und Möhrenwürfel (z.B. Feinfrost)

Fleischtomaten überbrühen, häuten und entkernen. Das Fruchtfleisch würfeln. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und grob hacken. Mit den Tomaten im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren. Das Püree in einen Topf füllen, die Brühe dazugießen und alles aufkochen. Hirse hineingeben, untermischen und zugedeckt bei schwacher Hitze in etwa 25 Min. ausquellen lassen. Koriander waschen Blättchen abzupfen, klein hacken und mit in die Hirse geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Erbsen und Möhrenwürfeln untermischen.
Zum Gericht passen sehr gut Käse oder gebratene Fleisch- oder Schinkenstreifen als Garnierung.

Tip: anstatt Fleischtomaten kann auch fertiges Tomatenpüree verwendet werden.

Gemüse im Hirsebett
200 g Hirse, 750 ml Wasser oder Gemüsebrühe, 250 g Tomaten, 3 Mohrrüben, 1 Fenchelknolle, 2 Stangen Staudensellerie, 150 g grüne Bohnen, 1 mittelgroße Aubergine, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 0,5 l Tomatensaft, 4 EL Olivenöl, Salz, Schwarzer Pfeffer, _ gemahlener Piment, _ Bund gehackte frische Petersilie

Mohrrüben, Staudensellerie und Fenchel putzen, waschen und klein schneiden. Aubergine waschen, vierteln und in Scheiben schneiden. Bohnen putzen, waschen und halbieren. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten häuten und Kerne sowie den Stielansatz entfernen, das Fruchtfleisch vierteln.
Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Fenchel andünsten. Aubergine, Sellerie, Bohnen und Mohrrüben zugeben und alles ca. 15 Minuten schmoren. Zum Schluss Tomaten und Tomatensaft zugeben und weitere 5 – 10 Minuten garen. Das Gemüse mit den Gewürzen abschmecken.
Die Hirse mit dem Wasser/der Brühe nach Grundrezept zubereiten auf einer größeren Platte anrichten. In der Mitte einer Mulde formen. Das Gemüse hineingeben Mit gehackter Petersilie bestreuen.

Hühnerspieße auf Hirse
200 g Hirse, 750 ml Wasser, 1 kg Hühnerbrust, 3 Zwiebeln, 250 ml Olivenöl, Saft von 3 Zitronen, je 6 EL frische gehackte glatte Petersilie und Koriander, 3 TL gemahlener Kreuzkümmel, 2 EL Paprikapulver, 2 TL Salz, 1 TL gemahlener schwarzer Pfeffer, 20 g Rosinen

Hirse nach Grundrezept zubereiten, zum Schluss Rosinen zufügen und kurz mitgaren.

Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Hühnerbrust waschen, trockentupfen und in Würfel schneiden.
Olivenöl, Zwiebeln, Zitronensaft, Kräuter, Kreuzkümmel, Paprikapulver, 1 TL Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermengen und das Hühnerfleisch in die Marinade legen. Mindestens 4 Stunden ziehen lassen.
Den Backofengrill auf höchste Stufe heißen. Das Hühnerfleisch aus der Marinade nehmen und gut trockentupfen, auf Holzspieße stecken und im Backofen ca. 8 – 10 Minuten garen. Mehrmals wenden und mit Marinade bestreichen.
Hirse auf die Teller verteilen und die Spieße darauf legen.

Lammfleisch mit Hirse und Auberginen
1 kg Lammfleisch ohne Knochen, _ TL Salz, 1 Aubergine, 2 Knoblauchzehen, 4 Tomaten, 4 EL Pflanzenöl, 175 g Hirse, _ TL Kurkuma, _ TL Zimt, _ TL Paprikapulver, _ TL Piment, 600 ml Lammfond, 50 g Pinienkerne

Das Fleisch waschen, in Würfel schneiden und in 1 _ l Wasser mit 1 TL Salz etwa 40 Minuten garen.
Die Aubergine waschen und in Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und zerdrücken. Die Tomaten waschen, von den Stielansätzen befreien und in Scheiben schneiden.
3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben darin von beiden Seiten kurz anbraten, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
In einer Auflaufform abwechselnd Lammfleischwürfel, Auberginenscheiben, Knoblauch, Tomatenscheiben und die (trockene) Hirse schichten. Die Gewürze im Lammfond verrühren und darüber geben. Abgedeckt etwa 30 Minuten köcheln.
Den Auflauf mit gerösteten Pinienkernen servieren.

Hähnchen-Gemüse auf Hirse
200 g Hirse, 0,8 l Wasser, 150 g Kichererbsen, 4 Paprika, 1 mittelgroße Zucchini, 500 g Hähnchenbrustfilet, 1 TL Salz, _ TL schwarzer Pfeffer, 2 Zwiebeln, 2 EL Öl, 4 EL Tomatenmark, TL Paprikapulver, 1 Messerspitze scharfes Paprikapulver, 250 g Kartoffeln, 0,4l Hühnerbrühe, 2 EL gehackte Petersilie

Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen. Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Zucchini waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Hähnchenfleisch waschen, trockentupfen und in Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln schälen und hacken.
Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und die Paprikawürfel darin andünsten. Hähnchenstücke und Zucchinischeiben dazugeben und mitschmoren. Tomatenmark und Paprikapulver in etwas Wasser einrühren und unter das Fleisch mischen. Kichererbsen zugeben und alles ca. 10 Minuten köcheln.
Kartoffeln schälen, klein schneiden und zum Fleisch geben. Mit Brühe auffüllen und weitere 15 Minuten köcheln.
Hirse nach Grundrezept zubereiten auf einer Platte anrichten und die Hähnchen-Gemüse-Mischung darauf geben. Mit Petersilie bestreuen.

    zur Übersicht


Süße Hirsespeisen

Süßer Hirsebrei
200 g Hirse oder Hirseschrot, 800 ml Milch, 3_ EL Rohrohrzucker (wahlweise Honig), Prise Salz, Zimt, 20 g Butterflocken
Die Hirse mit der Milch nach Grundrezept unter Zugabe aller anderen Zutaten kochen.

Dieser Brei ist beliebig erweiterbar. Als Einlagen passen hervorragend, Rosinen, Nüsse oder auch Obst.

Apfelhirse
200 g Hirse oder Hirseschrot, 800 ml Milch, 40 g Honig, abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone, Prise Salz, 500 g Äpfel, 20 g Butter, Zimt
Hirse in der Milch mit Honig, Zitronenschale und dem Salz 10 Minuten kochen. Die Äpfel in Stücke schneiden und zu der kochenden Hirse geben. Weitere 15 Minuten köchelnd ausquellen lassen. Den Brei mit geschmolzener Butter beträufeln und mit Zimt bestreuen.

Hirseflammeri
200 g Hirse oder Hirseschrot, 800 ml Milch, 3_ EL Rohrohrzucker (wahlweise Honig), abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone, Prise Salz, 4 Eier, Zimt
Die Hirse in der Milch mit dem Zucker, der Zitronenschale, dem Salz und dem Zimt nach Grundrezept zubereiten. Das Ei trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen. Das Eigelb in den Brei einrühren (Hirse dann nicht mehr aufkochen) und den Eischnee vorsichtig unterheben. Die Masse in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Form füllen und erkalten lassen.

zur Startseite
Spreewälder Hirsemühle 2006